Startseite
Monatsthemen
5-Liter-Autos?
Modelljahre
Runterladen

Was sind 5-Liter-Autos? 

Im Rahmen der Kraftfahrzeugsteuer-Reform im Jahre 1996 erfolgte die Definition von 5-Liter-Autos, welche ab 1997 steuerlich mit 500 DM (256 EUR) gefördert wurden. 5-Liter-Autos waren demnach Autos mit einer Kohlendioxidfreisetzung von maximal 120 Gramm je Kilometer. Dies entspricht:

Benziner: 5,2 Liter Kraftstoffverbrauch je 100 km (kombinierter Wert)

Diesel: 4,6 Liter Kraftstoffverbrauch je 100 km (kombinierter Wert)

Erdgas (H): 4,4 Kilogramm Kraftstoffverbrauch je 100 km (kombiniert)

Autogas: 7,3 Liter Kraftstoffverbrauch je 100 km (kombiniert)

Strom: 15 bis 20 kWh je 100 km (je nach Strommix)

Die Verbrauchsermittlung erfolgte durch die NEFZ-Norm, nach der anfangs einigermaßen realistische Verbrauchswerte entstanden.

Ab etwa 2005 haben sich die Normwerte immer weiter von den Praxiswerten entfernt. Aus diesem Grund wurde in den 5-Liter-Katalogen ab 2012 nur PKW mit einem maximalen CO2-Wert von 110 g/km und ab 2014 nur noch bis 100 g/km berücksichtigt.

Umstellung auf WLTP

Die seit Herbst 2018 geltende WLTP-Norm führt zu durchschnittlich 20% höheren Normwerten im Vergleich zur NEFZ-Norm vor der Umstellung. Somit sind die o.g. Grenzwerte für Benzin, Diesel, Erdgas und Autogas immer noch bzw. wieder zutreffend.

Eine Besonderheit stellen Elektrofahrzeuge dar. Hier geht die Art der Stromerzeugung ein, auch die Art der Fahrzeugheizung. Außerdem setzt die Batterieproduktion erhebliche Mengen CO2 frei. Zur Ermittlung der tatsächlichen CO2-Freisetzung von Elektroautos gibt es eine separate Korrektur.

Warum 5-Liter-Autos?

Kurz gesagt: Ökonomie und Ökologie!  Diese Fahrzeuge führen zu niedrigen Kraftstoffkosten, bei heutigen (und wahrscheinlich weiter steigenden) „Spritpreisen“ ein wichtiger Faktor. Gleichzeitig wird der Klimaschadstoff Kohlendioxid minimiert, woraus sich bei Neufahrzeugen ein Vorteil bei Kfz-Steuer ergibt. Jedes g/km weniger spart jährlich 2 EUR (sofern nicht die Freigrenze von 95 g/km bereits unterschritten ist).

Marken und Modellzahlen (Stand Modelljahr 2020)

Die folgende Aufstellung nennt die Anzahl der bisher insgesamt sowie aktuell angebotenen 5-Liter-Autos der verschiedenen Automarken:

Alfa Romeo: 12 Modelle, aktuell keins

Audi: 42 Modelle, davon 2 aktuell

Auston Martin: 1 Modell, nicht aktuell

BMW: 22 Modelle, davon 3 aktuell

(Chevrolet: 13 Modelle, wird nicht mehr angeboten)

Citröen/DS: 77 Modelle, davon 5 (Citröen) bwz. 0 (DS) aktuell

Dacia: 13 Modelle, davon 3 aktuell

(Daihatsu: 4 Modelle, wird nicht mehr angeboten)

Fiat: 54 Modelle, davon 3 aktuell

Ford: 65 Modelle, davon 4 aktuell

Honda: 12 Modelle, davon 1 aktuell

Hyundai: 35 Modelle, davon 6 aktuell

Jaguar: 1 Modell, nicht aktuell

Kia: 27 Modelle, davon 5 aktuell

(Lancia: 8 Modelle, wird nicht mehr angeboten)

Lexus: 4 Modelle, davon 3 aktuell

Mazda: 10 Modelle, davon 2 aktuell

Mercedes: 45 Modelle, davon 5 aktuell

Mini: 21 Modelle, davon 1 aktuell

Mitsubishi: 8 Modelle, davon 1 aktuell

Nissan: 11 Modelle, davon 1 aktuell

Opel: 68 Modelle, davon 10 aktuell

Peugeot: 64 Modelle, davon 10 aktuell

Renault: 62 Modelle, davon 8 aktuell

(Saab: 3 Modelle, wird nicht mehr angeboten)

Seat: 76 Modelle, davon 5 aktuell

Skoda: 55 Modelle, davon 3 aktuell

Smart: 32 Modelle, davon 3 aktuell

Subaru: 2 Modelle, keins aktuell

Suzuki: 22 Modelle, davon 4 aktuell

Toyota: 38 Modelle, davon 6 aktuell

Volkswagen: 77 Modelle, davon 8 aktuell

Volvo: 22 Modelle, davon 0 aktuell

Details sind im runterladbaren "Katalog der 5-Liter-Autos" (pdf) zu finden.


Ende

Top